English

Produktdatenmanagement (PDM)

Finden statt Suchen

Die Situation kommt Ihnen sicher bekannt vor! Sie sind Konkurrenzdruck ausgesetzt, Sie müssen in immer kürzeren Zyklen neue Produkte aus dem Boden stampfen und Ihre Mitarbeiter suchen einen Großteil Ihrer Zeit nach wichtigen Informationen. Das Know-how ist zwar vorhanden, man weiß auch, dass es vorhanden ist, aber leider verstreut in Ordnern, Schränken und Ablagen, in verschiedenen EDV-Systemen, ob in CAD/CAM, Office, ERP/PPS und anderen Organisationssystemen.

Die Transparenz und der direkte Zugriff fehlen. Wertvolle Zeit geht verloren. Dies betrifft aber nicht nur die Entwicklung eines Produkts. Es setzt sich in der Produktion fort. Sind die Pläne auf dem neuesten Stand, sind neueste Änderungen eingearbeitet, basieren Sie auf der aktuellen Kalkulation? Zeitraubendes Suchen und Fragen sind nicht nur demotivierend für Ihre Mitarbeiter, sondern kosten Zeit und somit Geld.

Die Lösung liegt im Produktdatenmanagement (PDM), womit wir aber beim nächsten Problem angelangt wären.

Viele Systeme sind kompliziert, beratungs- und wartungsintensiv, unübersichtlich und teuer. Kurz gesagt, sie sind keine Alternative für mittelständische Unternehmen, denn anstatt einen schlanken Entwicklungsprozess zu gewährleisten, brauchen Sie noch zusätzliche Fachleute für das Datenmanagement. Der angestrebte Fortschritt kehrt sich in das Gegenteil um.

Die Lösung

Unsere Lösung für diese Probleme heißt Phoenix/PDM. Phoenix/PDM ist ein modernes Datenmanagement - System, kostengünstig, unkompliziert, anpassbar und leistungsstark. Mit Phoenix/PDM laufen die Kommunikation und der Workflow reibungslos. Alle Daten und Prozesse innerhalb des Unternehmens sind aktuell und auf dem gleichen Stand, an jeder Stelle des Unternehmens abrufbar, auch bequem mit dem Browser über das Internet.

Kein Mitarbeiter verliert mehr Zeit oder Motivation durch lästige Sucherei und die Produktivität des Unternehmens steigt.

Phoenix/PDM auf einen Blick

  • Zeichnungsmanagement
  • Stücklistenmanagement
  • Versionsverwaltung
  • Klassifikation
  • Freigabewesen/Workflow
  • 2D/3D CAD-Integration
  • PPS/ERP-Integration
  • Office-Integration
  • Elektronische Archivierung
  • Intranet/Internet-Client
  • Visualisierung
  • Plot & Output Management
  • Scan-Management
  • Datenkonvertierung
  • Unterstützung verteilter Standorte

Verleiht Ideen Flügel - Die Arbeitsweise

Die Bezeichnung für einen grundlegenden Arbeitsgang haben wir dem Flugverkehr entlehnt. Daten bzw. Dokumente werden bei uns kontrolliert ein- bzw. ausgecheckt.
Bevor ein Bearbeiten möglich ist, muss der Benutzer Daten auschecken. Damit sind sie aber automatisch für die Bearbeitung durch andere Mitarbeiter gesperrt. Dies ist sinnvoll, um Verwirrung und Chaos durch unterschiedliche Versionen zu vermeiden. Das zeitgleiche Betrachten oder Ausdrucken ist dagegen unbegrenzt möglich. Zur besseren Übersicht werden alle Dokumente, die nicht den Status Freigegeben haben, mit einem deutlichen Stempel bedruckt. So wird unmissverständlich angezeigt, dass das Dokument zurzeit bearbeitet wird oder sogar gesperrt ist.
Nach der Bearbeitung eines Dokumentes wird abgespeichert und damit automatisch wieder eingecheckt. Jetzt stehen die Daten wieder allen Mitarbeitern in vollem Umfang, also auch zum Weiterbearbeiten, zur Verfügung.

Wissen im Zugriff - Die Archivierung

Know-how bedeutet das größte Kapital der meisten Unternehmen, gesetzt den Fall, sie können auch darauf zugreifen. Phoenix/PDM garantiert den schnellen und sicheren Zugriff auf Archivdaten. Doch zuerst müssen Daten freigegeben und durch Phoenix/PDM zu Archivdaten generiert werden. Anschließend sind sie für immer unveränderbar. Eine unabsichtliche oder böswillige Manipulation ist damit ausgeschlossen. Um ein schnelles Auffinden benötigter Informationen zu ermöglichen, bietet Phoenix/PDM umfassende Recherchemöglichkeiten. Dabei beschränkt sich Phoenix/PDM nicht auf technische Daten wie CAD-Modelle oder eingescannte Zeichnungen. Pläne, dazugehörige Auftragsblätter, Rechnungen, Lieferscheine von Fremdzulieferern, alle produktrelevanten Daten lassen sich mit Phoenix/PDM sinnvoll verknüpfen und bei Bedarf schnell aufrufen.

Stetiger Wandel - Der Änderungsprozess

Ein Bauteil erfährt während seines Entwicklungsprozesses zahlreiche Änderungen. Herkömmlich werden die unterschiedlichen Versionen mit spröden Zahlen oder Buchstaben bezeichnet. Phoenix/PDM dokumentiert hingegen die Versionen mit allen zugehörigen Informationen, dem Änderungsgrund, dem Datum und dem Namen des Mitarbeiters, der die Änderung vorgenommen hat. Betrachter haben zudem die Möglichkeit, mit jedem Datensatz Notizen oder Hinweise zu verknüpfen, um ihn mit Beschreibungen, Bemerkungen, Erläuterungen oder Fragen zu ergänzen. Einmal freigegeben, kann eine Version nicht mehr geändert werden. Ein neuer Änderungsstand muss erzeugt werden.



Mit Phoenix/PDM haben Sie mit nur einem Knopfdruck den kompletten Lebenszyklus eines Produktes vor sich, mit sämtlichen Entwicklungsstadien und Änderungen.

Modular und maßgeschneidert - Die Anpassung

Software von der Stange eignet sich meist nicht, um die komplexen Anforderungen und individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens zu erschlagen. Jedes Unternehmen zeichnet Konstruktionsunterlagen anders aus, jedes Unternehmen hat unterschiedliche Arbeitsabläufe und somit andere Anforderungen. Aus diesem Grund ist Phoenix/PDM konsequent parametrisiert. Das bedeutet, dass wir mit ein und derselben Software den Anforderungen der unterschiedlichsten Unternehmen gerecht werden. Die Anpassung geschieht dabei über einfache Konfiguration, ohne aufwendige und somit teure Programmierungen. Phoenix/PDM passt sich Ihrem Anforderungsprofil an. Jeder Mitarbeiter bekommt nur die Eingabemaske dargestellt, die er für effektives Arbeiten braucht. Verwirrende und nicht funktionierende Graubereiche gehören mit Phoenix/PDM der Vergangenheit an.

Phoenix/PDM

PhoeniX-e|Motion